Wenn die E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.

15.11.2021

Pressespiegel der IV Kärtnen
Logo
AKTUELLES IN DEN MEDIEN

IV-Kärnten-Präsident Springer warnt vor 2G am Arbeitsplatz

Derzeit seien die Auftragsbücher noch gut gefüllt, das zeigt die jüngste Konjunkturumfrage der IV-Kärnten. Doch in einem halben Jahr rechnet nur jeder achte Kärntner Industriebetrieb mit guten Geschäften. Befürchtet werden nun neue Unwägbarkeiten in der Pandemie. IV-Kärnten-Präsident Timo Springer warnte vor allem vor einer 2G-Regel am Arbeitsplatz. Denn viele Mitarbeiter in der Industrie kommen aus anderen Ländern und seien dort mit dem russischen Impfstoff Sputnik oder dem Chinesischen Sinovac geimpft worden. Diese Impfstoffe seien in Österreich nicht zugelassen, kritisierte Springer: Die Produktion müsse jedenfalls aufrechterhalten werden, dazu bedürfe man aller Mitarbeiter. Gefahren für die Produktion bestehen nach wie vor durch Lieferengpässe und Preissteigerungen in der Pandemie. Die IV-Kärnten rät auch zur Vorsicht bei den laufenden Lohnverhandlungen. Überproportional höhere Löhne – im Vergleich zu anderen Ländern – würden die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Betriebe schwächen, das gehe dann auch auf Kosten der Arbeitsplätze. Kein Verständnis zeigte Springer zudem für Forderungen der Personalvertreter im Landesdienst. Zusätzliche Urlaubstage und eine 35-Stunden-Woche bei vollem Lohn würden den budgetären Spielraum des Landes für Investitionen einschränken. ORF Radio Kärnten Journal, Fernsehsendung „Kärnten heute“

Walter Zenkl geht eigene Wege

Er löst seine Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft aus dem Unternehmensverbund Rabel & Partner und firmiert künftig unter Walter Zenkl & Partner GmbH. Weder am bewährten Team noch am Standort ändert sich dadurch etwas. Kleine Zeitung 

Kärntner Sparkasse stellt Marketing und Kommunikation neu auf

Nach der Pensionierung des langjährigen Leiters Diethard Theuermann wurde der Bereich geteilt. Das klassische Marketing übernimmt Gilbert Blechschmid, die interne und externe Kommunikation (inkl. Social Media) Nina Kalt-Miklin. Kleine Zeitung 

Enquete zur Abwanderung

Um der prognostizierten Schrumpfung der Bevölkerung und gleichzeitigen Überalterung in Kärnten entgegenzuwirken, hat das Land eine Enquete veranstaltet. LH Peter Kaiser befürwortet Zuzug, um eine ausgeglichene Bevölkerungsentwicklung zu gewährleisten, FH-Professorin Birgit Aigner-Walder appelliert für die stärkere Eingliederung von Frauen und Migranten in den Arbeitsmarkt. Kleine Zeitung 

Kelag baut E-Tankstellen aus

80 bis 90 Prozent der Elektrofahrer laden ihre Fahrzeuge derzeit zu Hause oder am Arbeitsplatz auf, so Petra Hoffmann, Teamleiterin für E-Mobilität bei der Kelag. Um die steigende Nachfrage zu bedienen, wird das Netz der Ladestationen ausgebaut. An Autobahnen und Schnellstraßen werden Hochleistungsgeräte benötigt, die bis zu 300 kW Leistung bieten. So wird ausgebaut und aufgerüstet. Kärnten sei mit seinen 270 Ladestationen an 80 Standorten schon auf einem guten Weg, meint Hoffmann. Kärntner Krone 

Veranstaltungstipp

Webinar: Bedeutung der Koralmbahn für Südösterreich

Am Dienstag, 23.11.2021, 14.30 bis 16.00 Uhr

Veranstalter: VNL Verein Netzwerk Logistik, Referenten: Markus Bliem (Kärntner Landesregierung), Udo Tarmann (Logistik Center Austria Süd), Gerald Zwittnig ÖBB Infrastruktur AG)

Info und Anmeldung hier 

SDG –Leitrahmen für nachhaltige Unternehmen

Am Mittwoch, 17. November 2021, 13.45 – 16.30 Uhr, online Zoom-Veranstaltung

In der Veranstaltung von respACT Austria für Tirol und Kärnten geht es um die SDGs, die 17 Sustainable Development Goals der UN und wie sich Unternehmen daran ausrichten. Begrüßung u.a. durch Herta Stockbauer, Vorstandsvorsitzende der BKS Bank. Implementierungsbeispiele u.a. der Kelag Wärme.

Details zur Veranstaltung und Anmeldung hier 

Stellenbewerbung

Logistiker, 53 Jahre,

International erfahrener und ambitionierter Experte der Logistik und des unternehmensübergreifenden Supply Chain Managements, Know-how in der vernetzten Integration von komplexen Systemlösungen und der Entwicklung von logistischen Digitalisierungsstrategien im Kornzernumfeld. Besondere Fähigkeit in der effizienten Planung und Umsetzung von Projekten unter aktiver Einbindung aller Prozessbeteiligten mit den Zielen Prozessoptimierung, Qualitätsverbesserung, Kostenreduktion und Kundenzentrierung. Kooperativer Führungsstil und Teamorientierung. Schwerpunkte/Kernkompetenzen: Logistik (Beschaffungslogistik, Intralogistik, Lager- und Transportlogistik, Informationslogistik), Supply Chain Management, Smart Logistics, Konzeptionelles Arbeiten und Methodenkompetenz, Prozess- und Systemoptimierung, Qualitäts- und Kostenorientiert.

Unterlagen im Büro der IV Kärnten: 0463-56 615 0