Wenn die E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.

13.09.2021

Pressespiegel der IV Kärnten, 13.9.2021
Logo

AKTUELLES IN DEN MEDIEN

Infineon eröffnet modernstes Chipwerk der Welt

AK-Kärnten-Direktor Winfried Haider geht in Pension

Rolf Holub: zu wenig Unterstützung vom Land beim Erneuerbaren-Ausbau 

STANDORTBROSCHÜRE

Endlich professionelle Visitenkarte für Standort Kärnten

STELLENBEWERBUNG

Erfahrene Führungskraft im Technologiemanagement, 40 Jahre 

VERANSTALTUNGSTIPP

2nd Women in Data Science WiDS Villach Conference

Ökobau: Innovation durch Förderung

BILDUNGSTIPP

Digital Skills Scheck der FFG

WETTBEWERBSTIPP

Integrationspreis des Landes Kärnten 2021

KULTURTIPP

Konzertkarten für die Trigonale

AKTUELLES IN DEN MEDIEN

Infineon eröffnet modernstes Chipwerk der Welt

Das 1,6 Mrd. Euro teure modernste Chipwerk der Welt wird am kommenden Freitag – drei Monate vor Plan – eröffnet. Dort sollen 300-Millimeter-Dünnwafer und damit Halbleiter für 25 Millionen Elektroautos produziert werden. 400 hochqualifizierte Arbeitsplätze entstehen. Die hier erzeugten Superchips haben einen grünen Auftrag – als Hightech-Waffe im Kampf gegen die Klimakrise. Im Geschäftsjahr 2020 erzeugte Infineon 8,45 Milliarden Chips in 1.800 verschiedenen Produkttypen in Villach. Wie viele im neuen, vollautonomen Werk, intern „Halle 18“ genannt, gefertigt werden, ist noch nicht bekannt. Das zusätzliche Umsatzpotenzial soll bei vollständiger Auslastung der neuen Chipfabrik jedenfalls um 1,8 Mrd. Euro pro Jahr steigen. Kleine Zeitung

AK-Kärnten-Direktor Winfried Haider geht in Pension

Der ausgebildete Jurist, der nach dem Studium 1982 gleich direkt in die entsprechende Abteilung der AK Kärnten begonnen hatte, beschreibt im Interview mit Uwe Sommersguter den Strukturprobleme: das Verschwinden der Verstaatlichten und der Schuh-Industrie. Er spricht von einem beispiellosen Wandel. Man habe in der Zeit des Umbruchs die Firma Philips weitgehend verloren (Anmerkung: die erfolgreichen Nachfolgebetriebe erwähnt er ebenso wenig wie etwa die erfolgreiche BBU-Nachfolge in Arnoldstein oder den Villacher Standort von Infineon, der als Siemens gegründet wurde). Kärnten sei gut aufgestellt. Das große Problem sei der Bezirk Spittal. Er empfiehlt, sich dort auf den Schwerpunkt Holz zu konzentrieren (Anmerkung: Seit Jahren arbeitet das Regionalforum Oberkärnten, eine Plattform von Betrieben aus den Bezirken Spittal und Hermagor, zusammen mit der Regionalentwicklung an Strategie und Umsetzung. Das Economica-Institut hat die Status-Erhebung und die Workshops geleitet, die Schwerpunkte stehen längst fest: Holz und Lebensmittel!). Kleine Zeitung 

 

Rolf Holub: zu wenig Unterstützung vom Land beim Erneuerbaren-Ausbau 

Der ehemalige Umwelt-Landesrat ist weiterhin Kelag Aufsichtsrat. Als solcher fühlt er sich im Interview mit Thomas Cik bei der Suche nach neuen Windkraft- und Photovoltaik-Standorten vom Land nicht unterstützt. Schon 2010 habe man 70 bis 120 Standorte für das Ernten von Windkraft identifiziert. Es würden aber keine Taten gesetzt, so Holub. Der Plan Kärntens, bis 2035 energieautark zu werden, sei so nicht haltbar. Außerdem sei ihm der Ausbau der Wasserkraft lieber als Kohlekraftwerke, auch wenn sie nicht in Österreich stehen. Kleine Zeitung 


STANDORTBROSCHÜRE

Endlich professionelle Visitenkarte für Standort Kärnten

Das Kärntner Standortmarketing bietet für Ihre Marketingaktivitäten im In- und Ausland (z.B. Messeauftritte) endlich eine geeignete Standortbroschüre, die den Industrie-, Technologie-, Bildungs- und Forschungsstandort genauso zeigt wie das lebenswerte Umfeld.

Sie können die Broschüre als PDF ansehen und downloaden aber auch gratis gedruckte Exemplare bestellen: https://www.carinthia.com/de/service/media/

STELLENBEWERBUNG

Erfahrene Führungskraft im Technologiemanagement, 40 Jahre 

sowie in der Erarbeitung und Vertretung von strategisch/politischen Positionen im Bereich der Technologieentwicklung im Rahmen europäischer Einrichtungen (Europäische Weltraumbehörde - ESA, Europäische Kommission - EC), Promotion in Physik, 11 Jahre Erfahrung im Bereich der Vergabe von Aufträgen von Technologieentwicklungen, Umsetzung industriepolitischer Vorgaben und Strategien, sowie Verhandlungen im nationalen/internationalen Bereich. Ausgezeichnete Managementfähigkeiten und Einblick in die neuesten Technologieentwicklungen sowie Vernetzung im Deutschen/Europäischen Raum. Sucht Möglichkeiten diese Fähigkeiten im Kärntner Umfeld einzusetzen.

Unterlagen im Büro der IV Kärnten: 0463-56 615-0

VERANSTALTUNGSTIPP

2nd Women in Data Science WiDS Villach Conference

Am 1. Oktober 2021 in der FH Kärnten, Europastraße 4, Villach

Bei diesem Ableger der WiDS worldwide Conference der Uni Stanford informiert über neueste Forschungserfolge und aktuelle Anwendungen im Bereich Data Science und soll die heimische Szene vernetzen helfen. Teilnahme kostenlos!

Anmeldung und Info hier 

Ökobau: Innovation durch Förderung

Am Freitag, 17. September 2021 ab 14.00 Uhr, Halle 2 Kärntner Messen, Messeplatz 1, Klagenfurt

In der Veranstaltung im Rahmen der Messe „Ökobau“ wird von Landes- und Bundesförderstellen (KWF, KPC, FFG) über Fördermöglichkeiten bei Maßnahmen in Bau und Erneuerbarer Energie informiert.

Details zur Messe und zur Veranstaltung hier 

BILDUNGSTIPP

Digital Skills Scheck der FFG

Die Forschungsförderungsgesellschaft FFG bietet KMU mit Niederlassung in Österreich diese Digital Skills Schecks für die Erhöhung der digitalen Kompetenzen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an. Maximal 10 von ihnen können pro Unternehmen beantragt werden. Einreichungen sind noch bis zum 15.12.2021 möglich.

Details hier 

WETTBEWERBSTIPP

Integrationspreis des Landes Kärnten 2021

Unter dem Motto „gemeinsam.gewinnt“ werden zivilgesellschaftliches Engagement von Gemeinden und Unternehmen ausgezeichnet, um erfolgreiche Integrationsarbeit vor den Vorhang zu holen und Good Practices breiter bekannt zu machen. Einreichungen sind dementsprechend in mehreren Bereichen möglich. Jede Kategorie ist mit 5.000 Euro dotiert.

Info und Einreichung (bis 20-9-2021) hier 

KULTURTIPP

Konzertkarten für die Trigonale

Die IV Kärnten vergibt auch heuer wieder im Rahmen einer Kooperation mit dem Festival für alte Musik “Trigonale” (ab 12.8.) Gratiskarten für Konzerte. Interessenten informieren sich bitte auf der Homepage der Trigonale hier

Kartenbestellungen bitte im Büro der IV Kärnten: 0463 56 615 0