Paul Sommeregger als Vorsitzender der Jungen Industrie Kärnten bestätigt

Nach Ablauf seiner ersten dreijährigen Funktionsperiode wurde Paul Sommeregger vom Vorstand als Vorsitzender der Jungen Industrie Kärnten für eine zweite bestätigt.

JI-Vorsitzender Paul Sommeregger

Der Geschäftsführer der IAB Industrieanlagenbau GmbH ist als Vater von drei Kindern auch „Familienmensch“. Deshalb ist ihm und seinem neuen Vorstandsteam auch die Kontinuität beim Thema Bildung so wichtig. Vor zwei Jahren wurde gemeinsam mit der Raiffeisen Landesbank Kärnten sehr erfolgreich ein Projekt für mehr Naturwissenschaft und Technik in Kärntner Kindergärten gestartet. Daran beteiligen sich unter dem Motto „Sumsi forscht mit“ schon 13 Kärntner Kindergärten. Deren Pädagoginnen haben die angebotenen Schulungen besucht und sind anschließend mit Forschermaterial ausgestattet worden.
Eine Premiere in der Jungen Industrie Kärnten ist Sommereggers neu gewählte Stellvertreterin. Die Klagenfurter Marketing-Managerin Michaela Werbitsch der SW Umwelttechnik GmbH ist die erste Frau, die in diese Position gewählt wurde. Auch die übrigen personellen Veränderungen im Vorstand der Jungen Industrie Kärnten haben eine weibliche Note. Zwei der neu in den Vorstand aufrückenden Mitglieder sind Frauen: Elisabeth Prinz (Reifenhaus Plankenauer) und Sigrid Zoff (BKS Bank AG). Dazu kommen Edgar Jermendy (Paternioner Valentin GmbH) und Harald Gaggl (Philips Austria GmbH). Weiterhin gehören dem Team Harald Freunschlag von der Raiffeisen Landesbank, Hanno Moser (Treibacher Industrie AG), Lucas Petritsch von der gleichnamigen Edelstahltechnik GmbH und Reinhard Pasterk (Hermes Schleifmittel GmbH) an. Vorsitzender Paul Sommeregger und Geschäftsführer Wolfgang Pucher dankten den ausscheidenden langjährigen Vorstandsmitgliedern Wilhelm Ebner (CAPiTA MFG GmbH), Johannes Ebner (Philips), Wolfgang Hinteregger (BKS) und Martin Kreuzer (K industries gmbh) für ihr ehrenamtliches Engagement und die wertvolle Mitarbeit.

Über die JI allgemein

Die Junge Industrie ist im Rahmen der Industriellenvereinigung Kärnten das Netzwerk für unter-40-jährige Führungskräfte. Vor kurzem hat sich die JI Kärnten auch für Studierende und das industrielle Dienstleistungsumfeld geöffnet. Das attraktive Programm besteht aus Besuchen und Führungen durch Kärntens Industriebetriebe, Vorträgen und Diskussionen zu aktuellen Themen, Netzwerken und gesellschaftlichen bzw. sportlichen Events.

Kontakt

Gilbert Waldner

Öffentlichkeitsarbeit, Infrastruktur, Innovation, Industriellenvereinigung Kärnten

T  +43 463 56615 16
E   gilbert.waldner@iv.at


IV-IconPOSITIONEN

iv-exklusiv Bild