Gesundheitsreform à la Kärnten

Landesregierung berät heute erneut über den so genannten Regionalen Strukturplan Gesundheit Kärnten 2020 – auf Basis einer halbfertigen Studie von Joanneum Research, deren Details der Öffentlichkeit verweigert werden.

„Ende April stellte die Gesundheitsreferentin LHStv. Beate Prettner den regionalen Strukturplan Gesundheit Kärnten 2020 vor, obwohl die Studie, auf der er aufbaut offenbar noch gar nicht fertig ist und der Öffentlichkeit vorenthalten wird“, wundert sich IV-Kärnten-Präsident Christoph Kulterer in einer Aussendung. Transparenz sehe anders aus. Die wenigen Daten, die über das Projekt bisher im Umlauf sind, bringen selbst schwache Kopfrechner ins Grübeln. So ist angekündigt, dass die Zahl der Krankenhausbetten um 8 Prozent reduziert werden soll, womit man ein Einsparvolumen von 10 Mio. Euro realisieren wolle. Die Ausgaben der Kabeg betragen ca. 961 Mio. Euro (laut Bilanz 2013). Die 10 Mio. Euro seien also 1,04 Prozent der Bilanzsumme, rechnet Kulterer vor. Als effizient könne man diese Maßnahme jedenfalls nicht bezeichnen. Da gehe es offenbar gar nicht um echte Reformen, da gehe es um Kosmetik, die die gewaltigen Overheadkosten und das hinterfragenswürdige Standortkonzept unangetastet lassen.

Zur Erinnerung legt Kulterer noch einmal Daten der Statistik Austria vor. Bei der Bettenzahl pro 100.000 Einwohner liege Kärnten mit 877 meilenweit von der Benchmark Vorarlberg (594) entfernt. Bei einem Anteil des Gesundheitswesens (inklusive Umwelt) von rund 30 Prozent am Landesbudget Kärntens sind hier enorme Sparpotenziale zu heben. Beispiele in ganz Europa zeigen, dass eine effiziente Gesundheitsversorgung nicht teuer sein muss. Kulterer fordert deshalb so schnell wie möglich eine transparente und umfassende Gesundheitsreform, die diesen Namen auch verdiene.


IV-IconInformationen zum Beitrag


IV-IconVerwandte Themen


Arbeit, Soziales & Gesundheit

Regionaler Strukturplan Gesundheit 2020: Zurück an den Start!

Bei den effizienten Krankenhäusern zu sparen und die ineffizienten zu verschonen, ist der falsche Weg. Gesundheitspolitik...

Arbeit, Soziales & Gesundheit

Reform der Sozialversicherung

Otmar Petschnig: IV Kärnten für Reform der Sozialversicherungen

Finanzpolitik & Recht

Blick nach vorne

Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie
Flächendeckende LKW-Maut schädigt Industriestandort Kärnten

Flächendeckende LKW-Maut schädigt Industriestandort Kärnten

Scharfe Kritik der IV Kärnten an Plänen für flächendeckende LKW-Maut. Kärnten als peripherer Wirtschaftsstandort besonder...

Finanzpolitik & Recht
Realitätsverweigerung der Personalvertreter

Realitätsverweigerung der Personalvertreter

Finanzpolitik & Recht

Wider den Vollkaskostaat

Von selbst werden Österreichs Schulden nicht verschwinden, meint Finanzminister Hans Jörg Schelling und pocht bei seinem ...

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild