110 kV-Leitung: Einsprüche zurückzuziehen!

Um nachhaltigen Schaden vom Wirtschafts- und Industriestandort Kärnten abzuhalten, sollen jene Gemeinden, die den Netzausbau im Raum Villach beeinsprucht haben, ihre Einsprüche zurückziehen.
 


Die Versorgungssicherheit mit elektrischer Energie im Großraum Villach ist durch einen möglicherweise jahrelangen Streit um Genehmigungen für den Netzausbau gefährdet. Daher fordert die IV Kärnten in einer Presseaussendung, dass jene Gemeinden, die das Projekt beeinsprucht haben, ihre Einsprüche sofort wieder zurückziehen. Die Kelag bzw. Kärnten Netz habe in den vergangenen Jahren gemeinsam mit den Anrainern ein Projekt erarbeitet, dass die Bedürfnisse der Menschen und der Umwelt so weit wie nur irgend möglich berücksichtige. Daran sollten sich die Gemeinden nun auch halten, so die IV Kärnten.
Die Einsprüche fügen dem innovativen Herzen des Produktionsstandortes Kärnten nachhaltigen Schaden zu. Ohne sichere Stromversorgung sei die High-Tech-Industrie nicht zu halten. Daran hingen tausende Arbeitsplätze von Hochqualifizierten und im Umfeld von Dienstleistungsbetrieben. Nun sei von den Beteiligten einzufordern, alles zu unternehmen, damit der Leitungsbau so rasch wie möglich fortgesetzt werden könne, appelliert die IV Kärnten an Politik und Verwaltung. 

           

IV-IconInformationen zum Beitrag


Kontakt

Gilbert Waldner

Öffentlichkeitsarbeit, Infrastruktur, Innovation, Industriellenvereinigung Kärnten

T +43 463 56615 16
gilbert.waldner@iv.at


IV-IconVerwandte Themen


Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

Es muss etwas geschehen

IV-Kärnten-Präsident Christoph Kulterer beim Neujahrscocktail: Skandalbewältigung keine Ausrede für Reformstau im Land. ...

Wirtschaftspolitik

Die produktiven Kräfte stärken!

Dem Kärntner „Konjunkturblues“ sind dringend Strukturreformen entgegenzusetzen. Die Wirtschaft behindernde Verfahren vere...

Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

Flughafen braucht rasche Entscheidung

IV Kärnten begrüßt Prüfung des Businessplans des Airports Klagenfurt. Rasche Entscheidung nötig, damit Flughafen nicht „i...

IV-News

Industrie als Jobmotor und Ideenschmiede

IV-Kärnten-Präsident Kulterer appelliert an Landesregierung, das verbleibende Jahr bis zur Landtagswahl für Reformen zu n...

Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

Kärnten bleibt international

IV Kärnten begrüßt Sanierung der Landebahn am Flughafen Klagenfurt. Damit behält Kärnten sein Tor zur Welt.

Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie
Flächendeckende LKW-Maut schädigt Industriestandort Kärnten

Flächendeckende LKW-Maut schädigt Industriestandort Kärnten

Scharfe Kritik der IV Kärnten an Plänen für flächendeckende LKW-Maut. Kärnten als peripherer Wirtschaftsstandort besonder...

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild