Kärntner Industrie im Erfolgslauf

Im ersten Quartal 2017 wuchs der Produktionswert der Kärntner Sachgütererzeugung gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahrs um 22,4 Prozent. Dieser Wert ist mehr als doppelt so hoch wie im nächstbesten Bundesland Niederösterreich, meldet die IV Kärnten und beruft sich dabei auf Daten des WIFO. Ähnlich erfreulich übrigens die längerfristige Entwicklung. Nimmt man das Jahr 2010 als Maßstab, dann ist der Produktionsindex in der Kärntner Sachgütererzeugung um 12,6 Prozent gestiegen. An zweiter Stelle folgt hier Tirol mit einem Plus von 4,1 Prozent. Mit seiner Industriedynamik liegt Kärnten also österreichweit an der Spitze.

Wirtschaftspolitik
Christoph Kulterer

Auch die Baubranche profitiert endlich wieder von der allgemeinen Investitionsbereitschaft. Ihr Produktionswert wuchs im ersten Quartal um 11,7 Prozent. Dass leider nicht alle Bereiche der Wirtschaft so gut laufen wie die Industrie, sieht man am im Bundesländervergleich geringen Wachstum insgesamt, das nur bei 1,4 Prozent lag. Allerdings sank auch die Arbeitslosigkeit deutlich um 3,8 Prozent.

 

IV-IconInformationen zum Beitrag


Kontakt

Gilbert Waldner

Öffentlichkeitsarbeit, Infrastruktur, Innovation, Industriellenvereinigung Kärnten

T  +43 463 56615 16
E   gilbert.waldner@iv.at

IV-Iconiv-positionen

Neueste Ausgabe lesen
iv-exklusiv Bild