Zeit für mutiges Regieren!

IV Kärnten appelliert an die in der Landtagswahl gestärkten Parteien, die Chance für klare Verhältnisse, danach Reformen, Schuldenabbau und Investitionen in die Zukunft zu nützen.

Christoph Kulterer

“Wir gratulieren Landeshauptmann Peter Kaiser zum deutlichen Wahlsieg, FPÖ und ÖVP zu Stimmengewinnen. Die Voraussetzungen für eine Koalition mit klarer Mehrheit sind gegeben”, so IV-Kärnten-Präsident Christoph Kulterer in einer Aussendung zum Ergebnis der Landtagswahl. Nach Bewältigung der Heta-Krise sei nun die Zeit für mutiges Regieren gekommen. Einerseits müsse der hohe Schuldenstand reduziert werden, andererseits das Land auf Zukunftskurs gehalten werden. Das eine erfordere Reformen und Effizienzsteigerungen im öffentlichen Bereich, das andere Investitionen in Bildung, Innovation und Infrastruktur, außerdem eine wirtschaftsfreundlichere Verwaltung.
" Um den für Wohlstand und Beschäftigung des Landes zentralen Bereich Industrie, Technologie und Innovation zu stärken, ist dafür ein eigenes Referat in der Landesregierung einzurichten”, unterstreicht Kulterer eine Forderung der IV, die von LH Peter Kaiser im Wahlkampf ja schon positiv bewertet wurde. Außerdem müsse das Standortmarketing auf völlig neue Beine gestellt werden. Kärnten sei nicht nur ein perfektes Urlaubsland, sondern biete auch spannende Arbeitsplätze im High-Tech-, Industrie- und Forschungsbereich. Dieses interessante Umfeld biete sich für Ansiedlungen von neuen Betrieben an. Da müsse Kärnten in Zukunft mehr internationale Präsenz zeigen.

Kontakt

Gilbert Waldner

Öffentlichkeitsarbeit, Infrastruktur, Innovation, Industriellenvereinigung Kärnten

T +43 463 56615 16
gilbert.waldner@iv.at


IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild