Bildung und Gesellschaft

AG Post Corona: Wie wir aus der Krise kommen und unsere Systeme resilienter machen

COVID-19 hat weltweit die schwerwiegendste Krise seit den 1930er-Jahren ausgelöst. Unter dem Titel „Wie kommen wir aus der Krise… und wie bereiten wir uns auf die nächste vor?“ und mit dem Anspruch einer ganzheitlichen Analyse der menschlichen, gesundheitlichen, wirtschaftlichen, sozialen und gesellschaftlichen Konsequenzen initiierte die IV die interdisziplinär besetzte „Arbeitsgruppe Post Corona“.

Hochrangige Fach- und Praxis-Expertinnen und -Experten aus den Bereichen Wirtschaft, Arbeitsmarkt, Nachhaltigkeit, Bildung, Soziales, Zivilgesellschaft, Public Health, Pharma, Recht, Politik, Ethik, Kultur, Psychologie und Soziologie diskutierten im Mai in drei Workshops entlang von drei Zeitlinien Erfolgsfaktoren und Maßnahmen zur bestmöglichen Bewältigung der Krise.

Mit dem Bericht der AG Post Corona stellen wir die Ergebnisse der Diskussionen zu den sechs gesellschaftspolitischen Systemfeldern Soziales Leben, Wirtschaft/Arbeit/Innovation, Gesundheit, Bildung, Politik & Medien, Ökologie zur Verfügung. Das Dokument versteht sich als pointierte Ideensammlung, die Anregungen und Ideen zu einer ganzheitlich verstandenen Bewältigung der Krise geben will und die auch unterschiedliche Meinungen sichtbar macht.

Download: Endbericht der IV-AG Post Corona