IV Kärnten begrüßt Liberalisierung der Bauordnung

„Die Liberalisierungsschritte in der Bauordnung sind eine wichtige Voraussetzung für den Neustart in und aus der Coronakrise“, gratuliert IV-Kärnten-Präsident Timo Springer der Kärntner Landesregierung und besonders dem zuständigen Landesrat Sebastian Schuschnig zum heutigen Beschluss in der Regierungssitzung. „Damit werden die Behörden von vielen Bagatellverfahren, wie etwa der Genehmigung von kleinen Photovoltaikanlagen, entlastet und können die Ressourcen besser auf die Beschleunigung der größeren Verfahren konzentrieren. Diese bringen neue Beschäftigung und Wertschöpfung für Kärnten und sorgen dafür, dass das Land schneller aus der Krise kommt“, so Springer. Schnelle und berechenbare Verfahren seien ein wichtiger Standortfaktor, weil sie die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe verbessern.

Abschließend verhehlte Springer aber nicht, dass er sich auch bei den bundesgesetzlichen Rahmenbedingungen für Genehmigungsverfahren deutliche Verbesserungen wünsche. Das betreffe vor allem Vereinfachungen an ausgewiesenen Industriestandorten.

Kontakt

Gilbert Waldner

Öffentlichkeitsarbeit, Infrastruktur, Innovation, Industriellenvereinigung Kärnten

T +43 463 56615 16
gilbert.waldner@iv.at


IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild