Lehrlingswettbewerb erstmals 100% Digital

Die Gewinner des Tages

Kärntner Sparkasse unterstützt den ersten digitalen Lehrlingswettbewerb der IV. In Deutsch und Englisch siegten dabei jeweils Lehrlinge von Flex Althofen, Emilia Pucher und Lisa Aichelburg. In Mathematik lag Christoph Kopp von Geislinger vorne.

Dass sich die Industrielehrlinge im Digitalen bestens zurechtfinden, bewiesen 65 Jugendliche aus 23 Industriebetrieben beim heurigen Wettbewerb der IV Kärnten. Diesmal saßen Lehrlinge wie Jury-Mitglieder vor ihren Bildschirmen und hielten dabei Vorträge in Deutsch und Englisch beziehungsweise lösten einen Mathematiktest. Neu war das Set-up nicht nur für die Veranstalter, sondern auch für die Juroren. Umso enthusiastischer fiel das Urteil aus: “So viel Energie wie die Lehrlinge bei ihren kreativen und digital bestens dargebrachten Präsentationen versprühten, hat uns wirklich beeindruckt!”, meinte Kerstin Wassermann, eines der Deutsch Jury-Mitglieder*.

Die Lehrlinge setzten sich mit aktuellen Themen auseinander. Von Social Distancing bis zum Umgang mit Fake News reichte der Themenbogen der spannenden Referate. In Mathematik war ein Online-Test zu absolvieren. Nicht nur Rhetorik-Skills und Kopfrechen-Künste waren gefordert, sondern auch die digitale Kompetenz. Lehrlinge und Industriebetriebe meisterten das mit Bravour.

Hohe Qualität der Industrielehre

IV-Präsident Timo Springer betont die große Bedeutung der Lehre: “Wer eine Industrielehre macht, kann mehr als nur das Fachliche. Immer mehr Jugendliche erkennen die Vorteile der ausgezeichneten Industrie-Ausbildung. So ist der Zustrom und das Interesse weiterhin groß und die Ausbildungsbereitschaft ungebrochen. Der erste digitale Lehrlingswettbewerb ist ein gutes Beispiel dafür, wie schnell sich die Industrie und die Lehrlinge an die veränderten Rahmenbedingungen anpassen”. Die Vorstandsdirektorin der Kärntner Sparkasse, Gabriele Semmelrock-Werzer engagiert sich nicht nur als Hauptsponsor des Wettbewerbs, sie ist schon seit Jahren begeistertes Mitglied der Englisch-Jury: “Gerade die digitalen Kompetenzen sind für die Jugend extrem wichtig, um die berufliche und private Zukunft zu bewältigen. Es ist schön zu sehen, dass die Lehrlinge so top vorbereitet waren und diese neue Herausforderung so gut gemeistert haben”. Auch LH Peter Kaiser, sowie LHStv Gaby Schaunig war es ein Anliegen, via Videogrußbotschaft mit dabei zu sein und lobten den Mut der Jugendlichen, die sich den neuen Wettbewerbsbedingungen stellten.

Sieger mit Spitzenleistungen

So überzeugten in Deutsch Emilia Pucher von Flex, Annalena Enke von der Wiener Städtischen und Timo Baier von der Treibacher Industrie AG. In Englisch siegten Lisa Aichelburg von Flex, Andreas Mölschl und Yasmina Wernig, jeweils von der Kelag. Rechentalent bewiesen in Mathematik Christoph Kopp von Geislinger, Tobias Stark von Flex sowie Alexander Maier von der Kelag. Die Sieger gewannen Kontoguthaben bei der Kärntner Sparkasse im Wert von je 1.000 Euro, die Zweitplatzierten von je 750 Euro und die Drittplatzierten von je 500 Euro.

*Die Jury in Deutsch bestand aus Kerstin Wassermann (Kärntner Kronen Zeitung), Andreas Kanatschnig (Kleine Zeitung) und Heimo Strempfl (Musil-Museum). In Englisch Gabriele Semmelrock-Werzer (Kärntner Sparkasse), James Brightman (International School Carinthia) und Axel Zafoschnig (Bildungsdirektion Kärnten).

Kontakt

Mag. (FH) Wolfgang Pucher

Arbeit & Soziales, Bildung, Junge Industrie, Industriellenvereinigung Kärnten

T +43 463 56615 15
wolfgang.pucher@iv.at


IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild