w&p Zement gewinnt internationalen Umweltpreis

Riesenerfolg für das Kärntner Zementwerk: „ICR Cement Industry Awards 2019“ zeichnen w&p Zement für weltweite Vorreiterrolle in Sachen umweltfreundliche Zementproduktion aus.

Nachverbrennungsanlage im Werk Wietersdorf der w&p Zement

„Wir gratulieren der w&p Zement zur Auszeichnung mit dem Environmental Excellence Award und damit zur weltweiten Anerkennung. Im Werk in Wietersdorf werden mit einer innovativen Anlagenkombination Maßstäbe für eine nachhaltige Zementproduktion gesetzt“, freut sich die Industriellenvereinigung Kärnten in einer Aussendung. w&p setzte sich in seiner Kategorie im Finale gegen zwei deutsche Unternehmen durch. Die „ICR Cement Industry Awards“ wurden kürzlich im Rahmen der dreitägigen Konferenz „Cemtech Europe“ vergeben.

w&p Zement investierte dafür 16 Mio. Euro, so die IV Kärnten weiter. 2015 habe man etwa durch Inbetriebnahme einer X-Mercury-Anlage für eine drastische Reduktion des Quecksilber-Ausstoßes um 80 Prozent gesorgt. Nun wolle man weitere 10 Mio. Euro in den Ausbau der eigenen Wasserkraftwerke investieren, um den ökologischen Fußabdruck noch einmal zu verkleinern. Für die IV Kärnten ein deutliches Signal, wie umweltfreundlich die energieintensive Industrie in Österreich und Europa produziere und wie wichtig es daher sei, sie nicht durch überzogene Besteuerung an Orte zu vertreiben, die weniger hohe Standards vorschreiben. Hier gelte es die globale Klimaperspektive im Auge zu behalten.

Kontakt

Gilbert Waldner

Öffentlichkeitsarbeit, Infrastruktur, Innovation, Industriellenvereinigung Kärnten

T +43 463 56615 16
gilbert.waldner@iv.at


IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild