Industrie begrüßt Vereinfachung der Bauverfahren

„Die schrittweise Vereinfachung der Bauverfahren ist genau das richtige Signal für den Neustart nach der Coronakrise“, begrüßt Timo Springer, Präsident der Industriellenvereinigung Kärnten, die in Begutachtung gehende Novelle der Kärntner Bauordnung. Die Streichung einer Instanz, die Verkürzung von Fristen und der Wegfall von Bagatellverfahren werde nach In-Kraft-Treten weniger Kapazitäten in der Verwaltung binden. Das komme dann der Beschleunigung der komplexeren und größeren Projekte zugute, die dem Land viel Wertschöpfung und Beschäftigung bringen. Hier könne sich Kärnten positiv im Standortwettbewerb positionieren. Bei einer Umfrage der IV Kärnten haben zuletzt fast zwei Drittel der Mitgliedsbetriebe angegeben, dass die Landesregierung mit einer Entbürokratisierungsoffensive die Wirtschaft am wirkungsvollsten unterstützen könnte.

Kontakt

Gilbert Waldner

Öffentlichkeitsarbeit, Infrastruktur, Innovation, Industriellenvereinigung Kärnten

T +43 463 56615 16
gilbert.waldner@iv.at


IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild