IV Kärnten begrüßt Maßnahmen zur Stärkung des Arbeitsmarkts

Land Kärnten und AMS setzen auf die wichtige Höherqualifizierung von Beschäftigten bei Zukunftsthemen.

Timo Springer

„Fortbildungen für Personen unter 45 Jahren waren bisher nur eingeschränkt förderbar. Hier wurden jetzt im neuen von Arbeitsmarktreferentin Gaby Schaunig und AMS-Kärnten-Geschäftsführer Peter Wedenig vorgestellten Maßnahmenpaket klare thematische Schwerpunkte gesetzt, welche die Beschäftigten und die Betriebe wettbewerbsfähiger machen sollen“, freut sich Timo Springer, Präsident der Industriellenvereinigung Kärnten. Unter dem Titel „Qualifizierungsförderung für Beschäftigte“ können sich die Unternehmen um Förderungen für Fortbildungen ihrer Mitarbeiter in Zukunfts- und Technologiebereichen bewerben. Springer meint damit die Bereiche Digitalisierung, Industrie 4.0 und Informationstechnologie und ist überzeugt, dass dieses Angebot von den Betrieben sehr gut angenommen werden wird. Er fordert eine rasche und unbürokratische Umsetzung sowie eine entsprechende Dotierung des Fördertopfs.

 

Kontakt

Gilbert Waldner

Öffentlichkeitsarbeit, Infrastruktur, Innovation, Industriellenvereinigung Kärnten

T +43 463 56615 16
gilbert.waldner@iv.at


IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild